9a und 9b auf Abschlussfahrt in Berlin

Am 08.06.15 sind wir, die Klassen 9a und 9b, auf Klassenfahrt nach Berlin gefahren. Um 17 Uhr sind wir angekommen und wurden von einem Mann empfangen, der uns dann zum AO-Hostel gebracht hat. Als wir angekommen sind, sind wir ein bisschen später zur East-Side-Gallery gelaufen. Am nächsten Morgen hatten wir um 9:15 Uhr Frühstück. Als erstes sind wir zum Brandenburger-Tor gefahren, von dort aus sind wir dann zur Holocaust-Gedenkstätte gelaufen. Dann hatten wir eine Stadtrundführung und danach sind wir in den Bundestag gegangen und haben uns dort einen Vortrag angehört der so langweilig war, dass sogar die Lehrer eingeschlafen sind. Dann durften wir noch ein bisschen in Kleingruppen die Stadt erkunden und sollten dann eigenständig wieder zurück ins Hostel kommen.
Am nächsten Tag sind wir wieder zum Brandenburger-Tor gefahren, von dort aus hatten wir eine Aufgabe: mit vielen verschiedenen Sachen Selfies (Fotos von sich selbst machen) machen, das beste Selfie hat dann etwas bekommen. Zwei Stunden hatten wir dafür Zeit danach durften wir wieder in Kleingruppen in die Stadt und dann eigenständig wieder zurück.
Am Abend sind wir dann noch in das Matrix (bekannte Disco) von 20 Uhr bis um 12 Uhr. Am Donnerstag sind wir zum Stasigefängnis Hohenschönhausen gefahren. Dort hatten wir dann einen einstündigen Rundgang. Nachdem Rundgang sind wir zum Alexanderplatz gefahren, von dort aus durften wir wieder in Kleingruppen in die Stadt gehen. Um 18 Uhr haben wir uns dann in Berlin Kreuzberg getroffen und sind dann alle zusammen in ein indisches Restaurant gegangen. Am Morgen haben wir uns dann um 7:30 Uhr getroffen um alle Sachen abzugeben und dann sind wir los wieder zurück nach Müllheim.
(Bericht von Daniel, 9a)