Kooperation

Die Gemeinschaftsschule Adolph-Blankenhorn unterhält lebendige Kontakte zu Partnerschulen in Italien, Deutschland und Frankreich. Regelmäßige Besuche fördern nicht nur die Sprachkenntnisse, sondern auch das interkulturelle Lernen.

Seit 2007 besteht eine Partnerschaft zum Istituto comprensivo Valle di Ledro in Italien. Jedes Jahr reisen die siebten Klassen der GMS im Mai, begleitet von ihren Klassenlehrkräften und weiteren Begleitpersonen, für eine Woche ins Ledrotal im Südwesten des Trentino.

Seit 2012 gibt es an unserer Gemeinschaftsschule auch eine SMV-Partnerschaft zur Dr. Hugo Rosenthal Oberschule in Hohen Neuendorf im Bundesland Brandenburg. Jedes Frühjahr findet der SMV-Austausch im Wechsel statt und dauert eine Woche.

Seit 2019 haben wir auch eine Partnerschule im Elsass. Neben einer Brieffreundschaft mit dem Collège Mathias Grünewald in Guebwiller finden gemeinsame Tagesausflüge ins Markgräflerland und ins Elsass statt.

Wir alle befinden uns in einer vielfältigen und international vernetzten Gesellschaft. Die Werte der Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt besitzen einen hohen Stellenwert in unserer Schule und werden alltäglich gestärkt. 

Deshalb nehmen wir als Schule am Erasmus+ Programm teil, um die Teilnahme an Austauschmöglichkeiten, Projektarbeiten und Fortbildungen von LehrerInnen und SchülerInnen in Europa aktiv zu fördern. 

Durch die finanziellen Fördermöglichkeiten von Erasmus+ wird allen die Chance eröffnet, länderübergreifende Bildungs- und Arbeitserfahrungen zu sammeln.

Die Internationale Vorbereitungsklasse gibt es seit dem Schuljahr 2012/13 an unserer Schule.

In die Klasse kommen Schüler*innen mit geringen oder gar keinen Deutschkenntnissen. Die Vorbereitungsklasse ist alters- und leistungsheterogen zusammengesetzt und wird von Jugendlichen im Alter von 11 bis 16 Jahren besucht. Der Unterricht ist aufgrund der großen Heterogenität sehr differenziert gestaltet. Ziel ist es, innerhalb eines Jahres den notwendigen Sprachstand für den Übergang in die Regelklasse anzubahnen.

Die Schüler*innen werden in Deutsch (DaZ), Mathematik, Englisch und Sport unterrichtet, wobei der Schwerpunkt auf dem fachgerechten Erwerb der deutschen Sprache liegt.

Um eine bessere Integration in die Klassen zu fördern, nehmen die Schüler*innen nach Möglichkeit bereits am Unterricht musisch-gestalterischer Fächer wie Musik, Bildende Kunst und Technik ihrer Zielklasse teil.

Der Übergang in die Regelklasse erfolgt individuell und am Leistungsstand orientiert. Wer einen Test auf A1-Niveau bestanden hat, kann den Regelunterricht in Englisch und Mathematik besuchen. Nach bestandenem Test auf A2 Niveau erfolgt die vollständige Integration in die Regelklasse

Kontakt