Unterstützung

2015 wurde im Landtag Baden-Württemberg die Änderung des Schulgesetzes Inklusion verabschiedet. Eltern von Kindern mit einem sonderpädagogischen Bildungsanspruch können nun wählen, ob ihr Kind an einer Allgemeinen Schule oder einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum die Schulpflicht erfüllen soll.

Seit 5 Jahren praktizieren wir an unserer Gemeinschaftsschule erfolgreich die Inklusion.

Aktuell werden Schüler*innen mit sonderpädagogischem Bildungsanspruch stundenweise in Kleingruppen oder in Form von Teamteaching zieldifferent gefördert. Die Sonderpädagogische Lehrkraft unterstützt die Kolleg*innen der Regelschule stundenweise mit einem Schwerpunkt auf den Mathematik- und Deutschunterricht.

Es liegt uns am Herzen, dass wir die individuellen Stärken aller „Inklusionsschüler*innen“ entdecken und fördern und sie in vollem Umfang am Schulleben zu beteiligen.

Was ist Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit ist für alle Schüler*Innen der Klasse 5-10:

  • freiwillig und kostenlos
  • lebensweltbezogen und lebenslagenorientiert
  • bedarfsorientiert und an den Fähigkeiten und Stärken der Schüler orientiert
  • Hilfe durch Beratung und Unterstützung bei unterschiedlichen Problemen und Krisen
  • Beratung und Unterstützung auch für deine Eltern / Erziehungsberechtigte und Lehrer /-innen

an die gesetzliche Schweigepflicht gebunden (Geheimnisträger)

Wann könnt ihr Schüler*Innen uns ansprechen?

  • ….wenn du ständig mit Bauchschmerzen in die Schule kommst….
  • ….wenn du in deiner Klasse Ausgrenzung oder Mobbing erlebst….
  • …wenn du Gedanken hast, dass du nicht mehr leben möchtest….
  • …wenn du Zuhause Probleme hast, die dich verzweifeln lassen…
  • …wenn du einfach mal reden möchtest….
  • …wenn du dir Schmerzen und Wunden zufügst (ritzen u.ä.)…
  • …wenn du unterschiedliche Ängste hast, die dich einengen (z.B. Prüfungsangst) ….
  • …wenn deine schulischen Leistungen plötzlich schlechter wurden….
  • Hier könnten farbige Kreise mit euren „wenn-Sätzen“ kommen…?!?

Angebote der Schulsozialarbeit an der Adolph-Blankenhorn-Schule

Netzwerkarbeit / Gemeinwesenarbeit

Die Netzwerk- und Gemeinwesenarbeit an unserer Schule ist uns besonders wichtig. Um unsere Schülerinnen und Schüler in allen Lebenslagen unterstützen zu können, arbeiten wir bisher eng mit den Lehrkräften unserer Schule, dem Stadtjugendreferat, den Beratungsstellen, dem Jugendamt und anderen Kooperationspartnern zusammen. In Bezug auf unsere Projekte und die Bedürfnisse der Schüler/Innen haben wir ein großes Interesse immer wieder neue Kooperationspartner zu finden. In Müllheim findet eine gute Vernetzung der Schulsozialarbeiter unterschiedlicher Schulen durch den Arbeitskreis Schulsozialarbeit statt. Durch die gelungenen Kooperationen mit der Stadt Müllheim und den Schulen wird sich dieser Arbeitskreis an „Müllheim macht stark“ beteiligen.

Einzelfallhilfe

Wir beraten und unterstützen Schülerinnen und Schüler von Klasse 5-10 bei schulischen, familiären und individuellen Problemen (z.B. selbstverletzendes Verhalten, Mobbing). Im Rahmen dieser Arbeit kann es zu Kontakten mit Ärzten, Therapeuten und Beratungsstellen kommen.

Elternarbeit

Wir sind Ansprechpartner bei Klassenpflegschaftsabenden und bieten Beratung und Unterstützung für Eltern an der Schule an.

Schulmediation an der Gemeinschaftsschule Müllheim.

Mithilfe der Streitschlichter gelingt es den Schüler*Innen, selbständig ihre Konflikte zu klären und zu lösen. Unsere Schüler*Innen lernen in diesem Prozess über ihre Streitigkeiten zu sprechen, trainieren ihre Frustrationstoleranz und ihre Selbstkontrolle.

Schulmediation ist eine Methode zur Bearbeitung von Streitigkeiten zwischen zwei oder mehreren Schüler*Innen, die Unterstützung und Hilfe von Dritten benötigen um eine konstruktive Lösung zwischen den Konfliktparteien zu finden. Konflikte bieten in diesem Sinn für alle Schüler*Innen eine wesentliche Chance, um Fähigkeiten wie Empathie, Frustrationstoleranz und Respekt zu trainieren und zu festigen.

Die Schülermediatoren zeigen in diesem Prozess sehr viel Eigenverantwortung, verfügen über eine große Sozialkompetenz, kümmern sich zuverlässig und deeskalierend. Ein wesentlicher Bestandteil in ihrem Tun ist daher das Bestreben, gewaltfreie Lösungen in dem jeweiligen Konflikt zu finden.

Damit die Streitschlichter gut auf diese Aufgabe vorbereitet sind, bietet die Gemeinschaftsschule mit Unterstützung der Schulsozialarbeit die Streitschlichterausbildung an.

Kontakt