Thementageberichte – Wellness und Gesundheit

In dem Projekt „Wellness und Gesundheit“ wurden uns von Frau Huber und Frau Klein verschiedene Entspannungstechniken und einige Yoga-Übungen gezeigt. Wir konnten selber Körperöle, Smoothies, Gesichtsmasken und ein Handpeeling herstellen und (aus)probieren. Uns wurde erklärt, wie man richtig massiert. Am nächsten Tag, haben wir einen Ausflug nach Hügelheim gemacht. Dort haben wir ein gesundes Frühstück zu uns genommen. Wir durften Spiele spielen, uns an der frischen Luft bewegen und die Natur genießen.
Sweta und Julia (8c und 8b)

2019 Thementage Wellness&Gesundheit

Thementageberichte – Berufe rund um’s Theater

Eines der Projekte der diesjährigen Thementage war ‚Berufen in und ums Theater‘ gewidmet.
Zwanzig Schülerinnen und Schüler aus 7.+8.Klasse unter der Leitung von Thomas Maier, Judith Thoma und Musiklehrer Jörg Wette beschäftigten sich 4 Tage lang mit Berufen und den künstlerischen Ausdrucksformen von Tanz-/Sprech- und Musiktheater.
Dabei wurde ua. ein Tanzfilm-Projekt mit Berliner Schülern/innen gezeigt, Theaterberufe recherchiert und in Kurzvorträgen mit Plakaten präsentiert -Aushang dann in der Aula-, eine sehr interessante Führung im Theater absolviert und am letzten Tag den Schauspieler-Beruf mit eigenen, improvisierten Spielszenen nachgespürt.
Besonders hier überraschte so manches junge Talent! Überhaupt hatte die ganze Gruppe viel Freude an dieser ganz neuen Form der Kreativität. Die Ergebnisse, kurze, selbst erfundene Sketche, präsentierten die Kleingruppen dann auf der ‚Bühne‘ dem Treppenaufgang vor dem Musikraum – ein schöner Ausklang.

2019 Thementage Theater

Thementageberichte – Gewaltprävention und Selbstverteidigung

Eine Tradition an unserer Schule sind die Thementage. Auch im Jahr 18/19 fanden wieder viele Projekte statt, die in diesem Jahr unter dem Motto „Berufsorientierung“ standen. Die Schüler*innen der 5. bis 8. Klassen hatten die Möglichkeit an zwei oder vier Tagen verschiedene Berufe zu erkunden.
Die Gruppe „Sicherheit und Gewaltprävention“ besuchte am ersten Tag das Polizeirevier Müllheim. Herr Ortholf nahm die Gruppe in Empfang und begann die Führung mit der Ausrüstung eines Polizisten. Die Schüler*innen durften eine schusssichere Weste anprobieren und eine echte Polizeimütze aufsetzen. Ebenfalls zeigte Herr Ortholf weitere Schutzkleidung, die bei verschiedenen Einsätzen wie Demonstrationen oder bei der Sicherheit im Stadion getragen werden. Besonders toll fand die Gruppe, dass alle ihre Fragen mit viel Geduld und Informationen beantwortet wurden. Danach durften alle einen Streifenwagen inspizieren und sich sogar ans Steuer setzen und das Blaulicht einschalten. Der Höhepunkt der Führung war die Besichtigung der Zellen. Die Schüler*innen waren beeindruckt, wie eine echte Zelle aussieht und wie es sich anfühlt darin eingesperrt zu sein. Natürlich durften alle wieder raus! Zum Abschluss zeigte Herr Ortholf uns noch die Arbeitsplätze der Polizisten. Leider mussten wir die schusssichere Weste und die Mütze am Ausgang wieder abgeben.
Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei der Polizei Müllheim und besonders bei Herrn Ortholf für die spannende und sachkundige Führung.
Am zweiten Tag stand Selbstverteidigung auf dem Programm. Die Gruppe lernte verschiedene Techniken um sich bei einem Angriff zu verteidigen. So wurden Griffe zum Befreien geübt, wenn man am Arm festgehalten wird. Die Steigerung war das Befreien aus dem Schwitzkasten. Und zum Schluss Techniken um einen Clinch abzuwehren und sich daraus zu befreien. Dazu gab es auch einen Theorieteil. Hier ging es darum verschiedene Formen von verbalen und körperlichen Angriffen zu unterscheiden und nach Möglichkeit zu verhindern, damit erst gar keine gefährlichen gewaltsamen Situationen entstehen.

Besuch aus Berlin

Besuch aus Berlin

(von Kati und Cassandra)

Am Montag, den 08.04.2019, war es endlich soweit: unsere elf Austauschschüler aus Berlin Hohen Neuendorf mit ihren zwei Lehrerinnen kamen am Bahnhof in Müllheim an. Die von Herr Novotny und Frau Seifert vorgenommene Zuteilung passte perfekt. So nahmen wir unsere Gastschüler mit nach Hause, um uns bei einem gemeinsamen Abendessen besser kennenzulernen.

In aller Frische trafen wir uns am Dienstagmorgen, um offiziell von Herr Manthey begrüßt zu werden. Danach gab es eine Schulführung für die Gastschüler. Wir trafen uns dann zu einem gemeinsamen Mittagessen wieder. Im Anschluss daran wurden wir im Rathaus von der Bürgermeisterin empfangen. Kurz darauf schlossen wir den Tag mit einer gelungenen Stadtführung durch die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees der Stadt Müllheim.

Am Mittwoch stand eine Stadtführung durch Freiburg an. Sie begann am Rathaus und endete am Münster. Dabei lernten sogar wir noch etwas Neues. Leider war das Wetter nicht auf unserer Seite, und wir fuhren am Nachmittag von Kopf bis Fuß durchnässt zurück.

An unserem letzten gemeinsamen Ausflugstag gingen wir alle in den Nachbarort Bad Bellingen, um uns im Kurpark bei einer Runde Minigolf zu entspannen. Es machte riesigen Spaß! Der krönende Abschluss bildete ein von Frau Chistolini und ihren Schülern organisiertes Pizzaessen an der Schule.

Und dann war es auch schon wieder soweit: Freitag – Abschiedstag. Wir verabschiedeten unsere Gastschüler. Einige Tränen flossen, doch die Freude auf ein Wiedersehen ließ uns schnell wieder strahlen. Denn nächstes Jahr geht es nach Berlin!

HITZEFREI-INFO

Neues Bestellverfahren für unsere Mensa

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

Im Rahmen der Datenschutzbestimmungen müssen Schülerinnen und Schüler zukünftig direkt bei unserem Servicepartner für die Mensa angemeldet werden. Anbei finden Sie das offizielle Anschreiben unseres Servicedienstleisters, als auch den auszufüllenden Vordruck vor.