Besuch des Parks der Sinne durch die IVK

„Wir lernen nur durch eigenes Tun“ Hugo Kükelhaus

An einem goldenen Oktobertag konnten 22 Schüler_innen der IVK die Welt der Sinne an Objekten von Hugo Kükelhaus erleben, entdecken und erforschen.
Eingebettet in die liebliche Hügellandschaft um Badenweiler liegt der Park, den wir nach einer kleinen Wanderung erreichten.
Große Rotationsscheiben, die beim Betrachten neue Bilder in unserem Seesinn entstehen lassen, begeisterten uns ebenso wie die Partnerschaukel, die die Bewegung im Duo möglich macht.
Durch Röhren über viele Meter konnten wir einander Geheimnisse zuflüstern- Schallwellen machens möglich, und wer den Kopf in den Summstein steckte, konnte die Vibration der Töne im ganzen Körper spüren.
Eine bewegte und bewegende Erfahrung, auch, weil sie Menschen unterschiedlicher Sprachen verbinden kann.

Susanna Huber und Barbara Hauke

GMS begrüßt feierlich neue Konrektorin

Am Donnerstag, den 4.10.2018, feierte die Gemeinschaftsschule Adolph-Blankenhorn die offizielle Amtseinführung ihrer neuen Konrektorin Frau Seifert. Vertreter der Stadt und des Schulamtes Freiburg begrüßten gemeinsam mit Hr. Manthey und einigen Schülern Fr. Seifert vor Schülern, Offiziellen, Kollegen und Angehörigen Frau Seiferts.
Frau Seifert, die bereits seit dem Schuljahr 2017/18 Teil des Kollegiums ist, hatte abschließend ebenfalls die Gelegenheit einige Worte zu sagen, bedankte sich für das herzliche Willkommen und benannte auch klar Felder, in denen sie als Konrektorin gestalterisch tätig sein wird.
Nach dem Ende der offiziellen Teile, klang die Feier bei Sekt und Buffet im persönlichem Rahmen aus.

Projektwoche an der GMS Adolph Blankenhorn Das Projekt Haus- und Nutztiere

Endlich war es wieder soweit: Die Projektwoche an der Gemeinschaftsschule Adolph Blankenhorn konnte beginnen.
Im Projekt Haus- und Nutztiere durften die Schülerinnen und Schüler den Imker Herr Nutsch und seine Bienen in Badenweiler kennenlernen und darüber hinaus viel Neues über diese nützlichen Tiere erfahren. Im Freiburger Mundenhof gab es viele Tiere zu sehen und bei strahlendem Sonnenschein auch mal ein leckeres Eis! Schließlich wurde gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern Frau Hollinger, Frau Binoth, Herr Schiffer und Frau Schitterer die Katzenpension Federer in Hügelheim besucht, wo uns Herr Federer alles Wichtige über Katzenhaltung und -pflege erklärte.
Vielen Dank an Herrn Nutsch und das Team der Katzenpension Federer für diese tollen Tage!

Abschlussfeier der Klassen 9a, 9b und 10

Am Donnerstag, den 12. Juli 2018, fand die Abschlussfeier für unsere Neunt- und Zehntklässler statt. Die Mundharmonikaspieler aus Klasse 7 stimmten unter Anleitung von Musiklehrerin Frau Modrack in den Abend ein. Nach einer Rückreise in die Vergangenheit der rund 70 Schülerinnen und Schüler in Form von Fotoshows war es dann endlich soweit: Schulleiter Thomas Manthey und die Klassenlehrer Frau Schitterer (9a), Herr Novotny (9b) und Frau Letzgus (10) durften die Abschlusszeugnisse überreichen.
Neben zahlreichen Eltern, Freunden und Verwandten waren auch Frau Patzner, die Rektorin der Rosenburgschule sowie der ehemalige Lehrer Herr Hügle da, um den Schülerinnen und Schülern zu gratulieren und anschließend mit ihnen bei einem leckeren Buffet zu feiern.
Wir wünschen unseren Absolventinnen und Absolventen auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute!

2018 Abschlussfeier

Abschlussfahrt der Klasse 9a nach Berlin

Vom 14. – 18. Mai waren wir gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Meier und Frau Schitterer in Berlin. Wir besuchten viele interessante Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel den Bundestag. Dort trafen wir den Abgeordneten von unserem Wahlkreis, Armin Schuster, der all unsere Fragen gerne beantwortet hat.
Natürlich blieb auch Zeit zu shoppen und in der Schülerdisco D-Light zu feiern. Das war ein toller Abschluss von 5 Jahren an der Gemeinschaftsschule Adolph Blankenhorn!

Klasse 7a bei Firma Hekatron zur Betriebsbesichtigung

Den Marktführer für Rauchmelder und Sicherheitssysteme in Sulzburg erkundeten 23 Schülerinnen und Schüler der GMS Adolph Blankenhorn. Sie bekamen Einblick in die administrativen, vor allem aber technischen Berufe der Firma. Mit Sicherheitsschürzen und Klettbändern an den Schuhen durften sie auch die Produktionshallen ansehen. Sehr eindrücklich waren zwei riesige Roboter, die in 20 Sekunden einen Rauchmelder zusammenbauen und exakt überprüfen. Herr Kiefer, der Ausbildungsleiter, und sein Team betreuten die Klasse in hervorragender Weise.